Strategiemanagement

Wir beraten Sie bei strategischen Fragestellungen und greifen dabei auf unsere jahrelange Expertise und fachliche Kompetenzen auf den jeweils verschiedenen Strategieebenen zurück.

In enger und vertraulicher Zusammenarbeit mit unseren Kunden setzen wir auf branchenübergreifendes Know How und eine gewissenhafte Analyse der jeweiligen Marktsituation und dessen Marktumfeldes.

Unsere Ansätze zur Formulierung strategischer Initiativen orientieren sich dabei grundsätzlich sowohl am Market-to-Customer-Modell als auch an betriebswirtschaftlich sinnvollen Berechnungen. Dabei steht die Operationalisierung der Strategie, d.h. die Ableitung von konkreten Maßnahmen aus einer anfänglichen Mission, immer im Vordergrund. Typische systematische Analyseansätze wie Balanced Scorecard oder klassische Portfoliotechnik ist dabei selbstverständlich.

Post Merger Integration

Vor dem Hintergrund der sehr hohen Misserfolgsquote bei  M&A-Aktivitäten internationaler Unternehmen scheint eine Antwort auf die Frage nach dem Schlüssel zum Erfolg des Integrationsmanagements dringender denn je.

Die Tatsache, dass eine Vielzahl von Integrationen in der Vergangenheit bereits durchgeführt wurde, führt nicht zwangsmäßig dazu, dass man sich sicher sein kann, einen solchen Integrationsprozess auch erfolgreich abzuschließen.

Im Fokus von PMI-Projekten steht somit die Identifikation der individuellen Erfolgsfaktoren ebenso wie die Frage nach dem situationstypisch angepassten Projektmanagement.

Der Einsatz unserer abgestimmten Tools auf Basis des Market-to-Customer-Modells stellt einen effizienten internen und externen Ressourceneinsatz im Mergerprozess sicher. Hierzu wird über die üblichen Verfahren der Vorphase der Transaktion hinaus, wie z.B. der Commercial Due Diligence, auch Methoden des SMP (Strategische Markt Positionierung), sowie der POF (Prozessorientierten Funktionsanalyse) für die Phase nach der Transaktion eingesetzt.

Im Zuge der Post Merger Integration müssen das Controlling und das Berichtswesen möglichst rasch vereinheitlicht werden. Diese müssen zeitgerecht die notwendigen Monats-, Quartals- und Jahresabschlüsse sowie einheitliche Kennziffern liefern, auf denen die weitere Entwicklung und Planung basiert.

Da die Erwerber in den meisten Fällen strategische Ziele mit der Transaktion verbinden, die Restrukturierungen notwendig machen, ist die koordinierte arbeitsrechtliche Steuerung, sowie die rechtzeitige und strukturierte Kommunikation dieser Maßnahmen besonders wichtig.

Innovationsmanagement

Um steigende Kundenanforderungen noch besser, schneller und kostengünstiger abdecken zu können, zahlen viele Unternehmen ein hohes Lehrgeld: mit zunehmender Komplexität sowohl der Produkte als auch der Entwicklungsabläufe steigen Verschwendungen und gleichzeitig sinkt die Effizienz in Innovation und Entwicklung. Ziel des Innovationsmanagements ist es, neue Produkte erfolgreich und zeitnah in den Markt einzuführen.

Damit Ideen zu Innovationen werden können, muss ein klar definierter Prozess durchlaufen werden.

Durch ein strukturiertes Vorgehen mit definierten Prozessen, Verantwortlichkeiten und den dazugehörigen Tools in den Bereichen

  • Forschung & Entwicklung

  • Produktmanagement

  • Design to Cost (Target Costing)

ist eine Ausrichtung am Market-to-Customer-Modell sichergestellt.

Entwicklungsmanagement

Eine klar definierte Technologie- und Produktstrategie ist die Grundlage für effektives und effizientes Entwicklungsmanagement. Dies erfordert zum einen die Fokussierung auf Marktbedürfnisse, zum anderen eine systematische Zusammenarbeit zwischen Vertrieb, Marketing, Produktmanagement, und Fertigung.
Schlüssel für eine wesentliche Erhöhung der Effektivität und Effizienz in der Zusammenarbeit sind Transparenz, eine strukturierte Projektorganisation, deren Steuerung und ein effizientes  Controlling.

Produktmanagement

Das Produktmanagement ist eines der wichtigsten Bindeglieder im Unternehmen. Es muss die drei Kernprozesse strategisches Marketing, F&E sowie Produkt- und Systemmanagement optimal aufeinander abstimmen, um eine konsequente Umsetzung eines Market to Customer Prozesses sicherzustellen. Aus dieser Vorgehensweise ergibt sich der PLCM-Prozess (Produkt Life Cycle Management Prozess) mit seinen  definierten Meilensteinen der die bestehenden und neuen Produkte kontinuierlich an den sich änderten Marktbedürfnissen anpasst.

Target Costing

Das Target Costing unterstützt den PLCM – Prozess bei der dynamischen Optimierung der Kosten auf Basis des Kundennutzens und –bedürfnisses. Zur Aufrechterhaltung der Produktrentabilität sowie der Wettbewerbsfähigkeit ist bei den Produkten immer ein Quantensprung nötig. Dies bedeutet eine Erhöhung des Kundennutzens bei gleichzeitiger Kostenreduktion.

Turnaround- / Insolvenzmanagement

Ein erfolgreicher Turnaround ist das primäre Ziel eines Unternehmens in der Krise. Entsprechende Projekte scheitern jedoch oft an der fehlenden konsequenten Umsetzung der erarbeiteten Konzepte sowie der mangelnden Intensität der notwendig durchzuführenden Maßnahmen.

Abhängig von der jeweiligen Situation ihres Unternehmens bieten wir bei der Bewältigung dieser anspruchsvollen Aufgabe nicht nur "klassisches" Expertenwissen für die Aufsetzung eines auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Sanierungsprogramms und Erarbeitung differenzierter Lösungsszenarien, sondern besonders auch Unterstützung in der operativen Umsetzung der gemeinsam erarbeiteten Maßnahmenpakete.

Unser Spektrum umfasst dabei – stets unter Berücksichtigung der strategischen Ausrichtung – insbesondere

  • Restrukturierungs- und Fortführungskonzepte, (IDW Gutachten, Risk Performance Checks):

    • Gemeinkostenwertanalysen und –reduktionen, speziell Reduktionen von "sonstigen betrieblichen Aufwendungen"

    • Erschließung von Einkaufspotenzialen

    • Straffung der Overhead-Strukturen

    • Optimierung von Forschung und Entwicklung, bei Bedarf Design-to-Cost Programme

    • Restrukturierungen und Optimierungen von Vertriebs- und Auftragsabwicklungseinheiten

    • Restrukturierung und Optimierung von Produktionsbereichen

    Grundsätzlich setzen wir zudem bei jedem Projekt ein erprobtes, äußerst transparentes Sanierungs- und Umsetzungscontrolling auf, um sämtlichen Stakeholdern jederzeit Einblick in den Fortschritt und Erfolg des Projektes gewähren  zu können. Unser langjähriges Know-How im Sanierungsumfeld sowie eine Vielzahl von ausschließlich erfolgreich durchgeführten Projekten bietet auch ihnen die Möglichkeit, einen erfolgreichen Turnaround  mit nachhaltiger Zukunftsfähigkeit Ihres Unternehmens sicher zu stellen.

Geschäftsprozessmanagement

Geschäftsprozessmanagement (GPM) beschäftigt sich mit der Identifikation, Gestaltung, Dokumentation, Implementierung, Steuerung und Verbesserung von Geschäftsprozessen.

Einer der Kernpunkte unserer Beratungsleistungen liegt in der Optimierung der Geschäftsprozesse des Kunden; hierbei verfolgt GCG den ganzheitlichen Ansatz der Prozessbetrachtung sowohl im Customer-to-Customer-Modell (C2C) als auch im Market-to-Customer Modell (M2C), wobei nicht nur sämtliche wertschöpfenden, sondern auch administrative und unterstützende Prozesse analysiert und optimiert werden. Dabei steht als primäres Ziel grundsätzlich die Effizienzsteigerung im Vordergrund, welche in Kombination mit klar strukturierten Kennzahlensystemen eingemessen werden muss.

Bei unserem ganzheitlichen Beratungsansatz im Bereich Prozessmanagement werden nicht nur technische Aspekte untersucht, sondern auch Vorschläge zu organisatorischen Verbesserungen erarbeitet, um bei Bedarf die Aufbau- und Ablauforganisation optimal  auf die Prozesse abzustimmen.

Neben der Optimierung bestehender Prozesse bieten wir unseren Kunden Unterstützung bei der Modellierung von Prozessen für neue (Produktions-)Bereiche sowie Design und Darstellung  zertifizierbarer Prozessabläufe des Unternehmens. Dabei sind wir nicht auf ein bestimmtes Modellierungssystem festgelegt, sondern passt sich grundsätzlich den Bedürfnissen und der Toollandschaft des Kunden an.

In unserer Kundenliste finden Sie zu dem Thema Geschäftsprozessmanagement und –optimierung zahlreiche Referenzen von erfolgreich durchgeführten Projekten – nutzen auch Sie die Möglichkeit, von unserem fundierten Wissen in dem Bereich zu profitieren.

Kostenstrukturmanagement

Im Rahmen unseres Portfolios bieten wir eine umfassende Beratung zur Kostensenkung sonstiger / übriger  betrieblicher Aufwendungen an. Hierbei legen wir besonderen Wert auf die Quantifizierbarkeit und Messbarkeit möglicher Potenziale und Maßnahmen. Die Implementierung eines nachhaltigen Kostensenkungseffektes mit kurzer Amortisationszeit steht hierbei im Fokus unserer Dienstleistung.



Die Grundproblematik und Herausforderung zur Kostensenkung begründet sich dadurch, dass in vielen Unternehmen das Volumen der sonstigen betrieblichen Aufwendungen einen deutlich zu hohen Anteil am Umsatz erreicht hat. Dabei ist durch die Vielzahl der Kostenarten und -stellen sowie meist dezentraler Kostenverantwortung das Optimum nur in den wenigsten Fällen gegeben. Unsere Erfahrungen zeigen hierbei, dass diese Kosten oft bis zu 20% über den betriebsnotwendigen Zielstrukturen liegen.



Unser Lösungsansatz verweist auf eine systematische dreiphasige Vorgehensweise zur deutlichen Senkung Ihres sonstigen betrieblichen Aufwandes.

Hierbei umfasst die erste Phase eine Potenzialanalyse, bei der in wenigen Tagen sämtliche sbA-Kostenpositionen Ihrer GuV analysiert und Einsparungsmöglichkeiten identifiziert werden. Ziel dieser Phase ist es, dem Kunden eine klare ROI-Rechnung für ein Kostenmanagement-Projekt zur Verfügung zu stellen, durch die die Einsparungen sowie die Leistung durch uns messbar gemacht werden. Ein Payback-Zeitraum von kleiner 1 Jahr wird hierbei nicht überschritten.

Die Phasen 2 und 3 umfassen anschließend die nachhaltige Analyse und operative Umsetzung der Einspareffekte in Zusammenarbeit mit ausgewählten Mitarbeitern verschiedener Bereiche.

Zeitgleich wird durch uns ein Maßnahmen- und GuV-Controllingtool aufgesetzt, was bei Abschluss des Projektes an das interne Controlling zur nachhaltigen Sicherung der Einspareffekte übergeben wird.



Ihr Unternehmen profitiert maßgeblich durch erhebliche Einsparungseffekte, schnelle Amortisation und die Nachhaltigkeit der Kostenreduktion bei größtmöglicher Sicherheit durch erfolgsabhängige Vergütung und äußerst geringe interne Ressourcenbelegung Ihres Unternehmens.


© 2011 - Alle Rechte vorbehalten
GCG Unternehmensberatung GmbH & Co. KG
Stephanienstr. 12
D-76133 Karlsruhe
Tel.: +49 (721) 9454991-0